Kunst.Raum.Kirche
1
Die Installation ...
2
Die Künstlerin ...
3
Die Elisabethkirche ...
4
Die Öffnungszeiten und Führungen ...
5
Vorträge, Konzerte, Gottesdienste ...
6
Katalog, Plakate, Ansichtskarten etc. | Ansprechpartner für die Medien ...
7
Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützen!
8
 

AKTUELL

 
Foto__Steohanie Kloss

16. August, 13 Uhr: Eine Pause am Mittwoch

Eigentlich wissen wir alle, dass „pausenlos“ leben und arbeiten krank macht. Ohne Pause die Dinge zu tun, tut uns nicht gut. Alle sind herzlich eingeladen, in diesem auf außergewöhnliche Weise veränderten Kirchenraum eine Pause zu machen.

 

17. August: Auf eine halbe Stunde Musik: Querflöte

In der Reihe „Auf eine halbe Stunde Musik“ erklingt am Donnerstag, 17. August, 19 Uhr live in der Elisabethkirche Musik für Querflöte von J.J. Quantz, G. Bialas und A. Reicha. Es spielen Chen Huo, und sein Lehrer Jens Josef von der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“.

 
Foto__privat

20. August, 16:30 Uhr: Vortrag Prof. Rayan Abdullah: Die Kunst der Integration

Der in Mosul/Irak geborene und in Berlin ausgebildete Abdullah gründete die Akademie für transkulturellen Austausch an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig (HGB). Sie ermöglicht es geflüchteten Studierenden im Bereich Kunst und Design, ihr Studium fortzusetzen. Der Vortrag ist eine gemeinsame Veranstaltung der Veranstaltungsreihen „Statik der Resonanz. Anne Gathmann in der der Elisabethkirche“ und „Wir schaffen das! Aber wie? Wege zur Integration“.

 

Der Vortrag Bazon Brock "Künstler als gnadenlose Konkurrenten Gottes" zum Nachlesen

Zahlreiche Gäste fragten, wo die Überlegungen, Thesen, Inspirationen, die Bazon Brock am 23. Juli in der Elisabethkirche frei vortrug und die wir zu unserem Bedauern nicht aufzeichnen konnten, nachzuhören oder nachzulesen wären. Wir haben die Frage an Bazon Brock weitergeleitet. Seine Antwort: "Es ist alles in meinem Buch 'Theoreme - Er lebte, liebte, lehrte und starb. Was hat er sich dabei gedacht?' nachzulesen, das 2016 im Verlag der Buchhandlung Walther König erschien.

 
Blick auf das Band, das sich aus dieser Perspektive genau vor dem Kreuz an der Altarwand befindet

Individuelle Führungen "Statik der Resonanz" in Kassel

Sie möchten für Ihre Familie, Freunde oder Ihr Unternehmensteam eine Führung buchen? Hier finden Sie Informationen und Ansprechpartner.

 
Foto: Kerstin und Marcus Leitschuh

Eine ganz besondere Zeit in einem außergewöhnlichen Kirchenraum: Wer hat Interesse, sich bei den Aufsichtsdiensten ehrenamtlich zu engagieren?

Für die Kunstausstellung „Statik der Resonanz“ der Berliner Künstlerin Anne Gathmann sucht die Katholische Kirche Kassel ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die während der Öffnungszeiten der Ausstellung als Aufsichtspersonen in der Elisabethkirche Gäste aus aller Welt begrüßen und einen Blick auf das Kunstwerk haben.

 
Foto: Kerstin und Marcus Leitschuh

Die Vernissage am 25. Mai: Ein Fest voll Wort, Klang und Resonanz - mit Bildergalerie!

An Christi Himmelfahrt eröffnete der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen die "Statik der Resonanz". Prof. Dr. Hanne Loreck  stimmte auf das Werk von Anne Gathmann ein. Musikalisch wurde die Vernissage von Emmanuel Le Divellec an der Bosch-Bornefeld-Orgel gestaltet. Mit einer Aufführung von „Schleusen (sonor)“, einer Komposition für sechs Signalgeneratoren von Ursula Bogner, unter Leitung von Jan Jelinek und Tim Tetzner (Berlin) erwies sich Resonanz auch als hörbare Spurensuche.Die Foto-Impressionen von Kerstin und Marcus Leitschuh vermitteln einen schönen Eindruck von dem Fest, an dem etwa 250 Menschen teilnahmen.

Foto: Stefanie Kloss

Kunst in der Elisabethkirche

Sieben Künstlerinnen und vier Künstler hatte die Katholische Kirche eingeladen, ein Kunstwerk für die Elisabethkirche in Kassel 2017 zu entwerfen und in einer öffentlichen Veranstaltung vorzustellen. Diese Präsentationen fanden im Frühjahr 2015 und 2016 statt.


Die Wahrnehmung für den Raum aktivieren
Die Vorbereitungsgruppe der Ausstellung hat sich für den Entwurf von Anne Gathmann entschieden. „Anne Gathmann schafft Kunstwerke mit klaren Formen und einfachen Materialien. Ihre Objekte bewirken nicht nur für sich selbst Aufmerksamkeit, sondern aktivieren in außergewöhnlicher Weise die Wahrnehmung für den Raum, in dem sie installiert sind.“, erläutert Dr. Burghard Preusler, Diözesanbaumeister und -konservator des Bistums Fulda, die Entscheidung.


Die Vielfalt in einer konzentrierten Figur fassen
Anne Gathmann hat jetzt ihre Idee für die Elisabethkirche verwirklicht: „An einem geistigen, meditativen Ort meine Arbeit zu entwickeln reizt mich sehr. Besonders fasziniert mich die charakteristische Architektur des Kirchenraums. Sie fordert mich heraus, die Vielfalt der wahrgenommenen Aspekte und Assoziationen in einer konzentrierten Figur zu fassen.“


Im documenta-Sommer
"Statik der Resonanz" heißt ihre Installation, die bis zum 23. September 2017 in der Elisabethkirche Kassel zu sehen ist.


Ein eigener Raum für Gegenwartskunst
Das Bistum Fulda und die Katholische Kirche Kassel nehmen 2017 die documenta-Zeit erneut als Gelegenheit wahr, einen eigenen Raum für Gegenwartskunst zu öffnen (2012: Stephan Balkenhol). Damit beteiligen sie sich am lokalen wie globalen Ideenaustausch und dem gerade während der documenta inspirierenden öffentlichen Dialog darüber, was Kunst sein und bewirken kann.
 
Nach Resonanzen und Beziehungen fragen
Die Frage nach der „Resonanz“ –  nach der Zustimmung, die der Mensch in der Welt erfährt; nach der Art und Weise, wie er in der Welt schwingt und mitschwingt; nach seiner Beziehung zur Welt und der Beziehung der Welt zu ihm – ist heute eine der zentralen Fragen, der sich Künste und Wissenschaften, aber auch Politik und Wirtschaft stellen. Die Frage nach der Resonanz und ihrem Raum ist auch die Ausgangsfrage für die Ausstellung und das Begleitprogramm in der Kasseler Elisabethkirche während der documenta 2017. Die Elisabethkirche ergänzt das documenta-Zentrum Kassels im Dreieck zwischen Kunsthalle Fridericianum, documenta-Halle und Neuer Galerie.

Kunst Raum Kirche

www.kunstraumkirche.de stellt die Kunstaktivitäten des Bistums Fulda vor und geht hier mit Informationen zur Ausstellung "Statik der Resonanz", einer Installation der Berliner Künstlerin Anne Gathmann in der Elisabethkirche vom 25. Mai bis 23. September 2017 inklusive einem vielfältigen Begleitprogramm aus Vorträgen und Musik online.


 

Ihr Zitat, Ihr Gedanke, Ihre Meinung

In diesem Sommer ist Kassel mit der documenta 14, "Statik der Resonanz" in der katholischen Elisabethkirche, "Luther und die Aventgarde" in der evanglischen Karlskirche und vielen weiteren

Ausstellungen und Aktionen wieder die Stadt der Kunst aus aller Welt. Wer selbst zur Kunst

einen interessanten Gedanken hat oder ein Zitat besonders aussagekräftig findet, kann das gerne an die Redaktion senden.

 
  • 16.08. | Eine Pause am Mittwoch

    16.08. | Eine Pause am Mittwoch

    Alle sind herzlich eingeladen, in diesem auf außergewöhnliche Weise veränderten Kirchenraum eine Pause zu machen. „Musik, Wort und Innehalten“ helfen dabei.

  • 17.08. | Auf eine halbe Stunde Musik

    17.08. | Auf eine halbe Stunde Musik

    Kommen Sie mit der Musik zur Ruhe, die donnerstags von 19 bis 19:30 Uhr live in der Elisabethkirche erklingt.

  • 20.08. | Prof. Rayan Abdullah: Die Kunst der Integration

    20.08. | Prof. Rayan Abdullah: Die Kunst der Integration

    In einem außergewöhnlichen Zusammenspiel von Kunst und Integration präsentieren die Veranstaltungsreihen „Statik der Resonanz. Anne Gathmann in der der Elisabethkirche“ und „Wir schaffen das! Aber wie? Wege zur Integration“ den Leipziger Professor Rayan Abdullah in der Elisabethkirche. Der in Mosul/Irak geborene und in Berlin ausgebildete Abdullah gründete die Akademie für transkulturellen Austausch an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig (HGB). Sie ermöglicht es geflüchteten Studierenden im Bereich Kunst und Design, ihr Studium fortzusetzen.

  • 16.08. | Eine Pause am Mittwoch

    16.08.  |   Eine Pause am Mittwoch

    Alle sind herzlich eingeladen, in diesem auf außergewöhnliche Weise veränderten Kirchenraum eine Pause zu machen. „Musik, Wort und Innehalten“ helfen dabei. Um 13 Uhr beginnt die Pausenzeit.

  • 24.08. | Auf eine halbe Stunde Musik

    24.08. | Auf eine halbe Stunde Musik

    Kommen Sie mit der Musik zur Ruhe, die donnerstags von 19 bis 19:30 Uhr live in der Elisabethkirche erklingt.

  • 25.08. | Solo - Laure Boer (Paris/Berlin) spielt eigene Kompositionen an der Bosch-Bornefeld-Orgel

    25.08. | Solo - Laure Boer (Paris/Berlin) spielt eigene Kompositionen an der Bosch-Bornefeld-Orgel

    Die Künstlerin und Designerin Laure Boer beschäftigt sich nicht nur mit visueller Ästhetik, sondern ist sie seit jeher fasziniert vom Erforschen unterschiedlichster Klangwelten durch Improvisation und Komposition eigener Musik. Dem in der Elisabethkirche in Kassel uraufgeführten Werk liegt die Auseinandersetzung mit den Klängen der japanischen Mundorgel Sho zugrunde. Konzertbeginn ist um 21 Uhr.

  • 27.08. | Prof. Dr. Josef Meyer zu Schlochtern: Grenzenlose Freiheit? Kunst und Blasphemie

    27.08. | Prof. Dr. Josef Meyer zu Schlochtern: Grenzenlose Freiheit? Kunst und Blasphemie

    Die Freiheit der Kunst wird durch das Grundgesetz geschützt. Aber von manchen Kunstwerken sehen sich die Menschen in ihrem religiösen Empfinden verletzt. Gibt es einen Ausweg bei einem solchen Konflikt?

  • 29.08. | Im Atem der Zeit - Preisträgerkonzert Komponistinnenwettbewerb

    29.08. | Im Atem der Zeit - Preisträgerkonzert Komponistinnenwettbewerb

    Die preisgekrönten Werke „Aufbruch für zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba“ von Tina Ternes, Caroline Charrière und Aude Clesse werden vom Blechbläserquintett des Heeresmusikkorps Kassel uraufgeführt.

  • 31.08. | Auf eine halbe Stunde Musik

    31.08. | Auf eine halbe Stunde Musik

    Kommen Sie mit der Musik zur Ruhe, die donnerstags von 19 bis 19:30 Uhr live in der Elisabethkirche erklingt.

  • 02.09. | Orgelkonzert

    02.09. | Orgelkonzert

    Aya Yoshida (Japan) spielt auf der Bosch-Bornefeld-Orgel.

  • 03.09. | Prof. Dr. Cornelius Roth: Überlegungen zur liturgischen Ästhetik des Kirchenraumes am Beispiel von Anne Gathmanns Kunstinstallation in der Elisabethkirche

    03.09. | Prof. Dr. Cornelius Roth: Überlegungen zur liturgischen Ästhetik des Kirchenraumes am Beispiel von Anne Gathmanns Kunstinstallation in der Elisabethkirche

    Bei der Frage, wie Gottesdienst konkret gefeiert werden kann, damit er zum Raum wird, in dem Menschen sich einerseits „wohl fühlen“ und „wiederfinden“, gleichzeitig aber auch über sich hinaus zu einer Gottesbegegnung geführt werden, ist der Kirchenraum von großer Bedeutung. Die Kunstinstallation von Anne Gathmann in der Elisabethkirche kann hier neue Wege weisen.

  • 07.09. | Auf eine halbe Stunde Musik

    07.09. | Auf eine halbe Stunde Musik

    Kommen Sie mit der Musik zur Ruhe, die donnerstags von 19 bis 19:30 Uhr live in der Elisabethkirche erklingt.

  • 08.09. | Nacht der Lichter

    08.09. | Nacht der Lichter

    Diese Nacht wird besonders: die Elisabethkirche voller Kerzenlicht und voller "Menschen, die im Licht sind", wie der Philosoph Dieter Mersch über die Besucher/innen in dieser Kirche sagte. WICHTIGER HINWEIS: Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, nicht um 16:30 Uhr wie im Programm ausgedruckt.

  • 10.09. | Dr. Walter Zahner: Die Kirche braucht die Kunst

    10.09. | Dr. Walter Zahner: Die Kirche braucht die Kunst

    1980 formuliert Papst Johannes Paul II. "Die Kirche braucht die Kunst". Papst em. Benedikt XVI. zitiert in einer Rede in der Sictina einen bekannten Künster "Kunst soll stören". Die Deutsche Bischofskonferenz führt 2016 ein bundesweites Kunstprojekt durch; Kulturkirchen sprießen aus dem Boden. Wo stehen wir aktuell im nach wie vor wichtigen Dialogfeld von Kunst und Kirche?

  • 12.09. | Miteinander singen, gemeinsam trommeln, aufeinander hören - Flüchtlinge und Einheimische musizieren zusammen

    12.09. | Miteinander singen, gemeinsam trommeln, aufeinander hören - Flüchtlinge und Einheimische musizieren zusammen

    Gemeinsam singen, miteinander trommeln, aufeinander hören machen erlebbar, dass Sprachbarrieren aufgehoben werden können, wenn wir unsere anderen Sinne sprechen lassen, unsere Augen und unsere Ohren, und versuchen gemeinsam den Puls der Musik, den Puls des Lebens zu fühlen.

  • 15.09. | Lange Nacht der Orgel

    15.09. | Lange Nacht der Orgel

    Intensive Klangerlebnisse durch die Bosch-Bornefeld-Orgel in der Elisabethkirche

  • 17.09. | Von Kassel lernen? Der Sommer der Kunst neigt sich dem Ende entgegen

    17.09. | Von Kassel lernen? Der Sommer der Kunst neigt sich dem Ende entgegen

    Ein erstes Fazit der documenta 14 und der kirchlichen Ausstellungen ziehen der Journalist Peter-Matthias Gaede, die Kunstvermittlerin Susanne Jakubczyk M.A. und Dr. Burghard Preusler, Diözesanbaumeister und -konservator des Bistums Fulda, im Gespräch mit Projektleiter Christoph Baumanns. Weitere Gäste und das Publikum sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

  • 21.09. | Auf eine halbe Stunde Musik

    21.09. | Auf eine halbe Stunde Musik

    Kommen Sie mit der Musik zur Ruhe, die donnerstags von 19 bis 19:30 Uhr live in der Elisabethkirche erklingt.

  • 23.09. | Finissage

    23.09. | Finissage

    Mit der Finissage am vorletzten Septembersamstag 2017 endet die Ausstellung "Statik der Resonanz. Anne Gathmann in der Elisabethkirche Kassel".