Dr. Walter Zahner

Die Kirche braucht die Kunst

Überlegungen zum Verhältnis von Kunst und Kirche im 21. Jahrhundert

Sonntag, 10. September 2017   |   16:30 Uhr   |   Elisabethkirche

Eintritt frei. Über eine Spende freuen sich die Veranstalter.

Seit Papst Johannes Paul II. "Die Kirche braucht die Kunst" im Rahmen seines Deutschlandbesuchs im Jahr 1980 öffentlich formulierte, hat sich viel getan. Der Vatikan tritt auf der Kunst- (2013 und 2015) sowie Architektur-Biennale (2018) auf; Papst em. Benedikt XVI. zitiert in einer Rede in der Sictina einen bekannten Künster "Kunst soll stören"; die Deutsche Bischofskonferenz führt anlässlich der 50-Jahr-Feiern zum 2. Vatikanum ein bundesweites Kunstprojekt durch; Kulturkirchen sprießen aus dem Boden. Wo stehen wir aktuell im nach wie vor wichtigen Dialogfeld von Kunst und Kirche?


Walter Zahner studierte Theologie in Bamberg, Paris, Münster und München. Bis 1996 war er Referent für Kunst und Kultur im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, bis 2012 leitete er die Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg. Seit 2007 ist Zahner Vorsitzender der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V. München, seit 2012 Mitglied im Vorstand von Artheon - Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche. Als Gesamtkurator verantwortete er bis 2016 das Kunstprojekt zum Konzilsjubiläum 2015 der Deutschen Bischofskonferenz. Seit 2017 ist er Stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Seelsorge im Bistum Regensburg. Er publiziert regelmäßig in den Bereichen Kunst, Architektur und Kirche, hält Vorträge, ist in Jurys tätig und arbeitet an internationalen (Kirchenbau-)Symposien in Italien, Spanien, Mexiko und Chile mit.

Foto__privat 
Foto__privat

Wenn Sie Fragen zur Veranstaltung haben, wenden Sie sich gerne per E-Mail an: